„Was geht mich das an?“ Antisemitismus gestern – heute – morgen

18,00

Mehr dazu...

Die Corona Krise verstärkt eine Tendenz, die sich schon seit längerem abzeichnet. Antisemitische Sager kommen mehr und mehr in der Mitte der Gesellschaft an und werden nicht zuletzt durch Äußerungen von Politikerinnen gesellschaftsfähig gemacht. Daneben fordert aber gerade die Politik verstärkt dazu auf, Antisemitismus im Unterricht zu behandeln. Die Fächer Geschichte und Politische Bildung und Deutsch sind dafür speziell im Blick. Aber auch Religionslehrerinnen tragen mit ihrem Unterricht wesentlich zur Aufarbeitung des Themas bei, wie eine Untersuchung von S. Danner aus dem Jahr 2019 gezeigt hat. Im vorliegenden Band soll nun neben theoretischen Grundlagen auch die praktische Umsetzung von Inhalten der Holocaust Education im Religionsunterricht aufgezeigt werden.

Zusätzliche Informationen

Brand

Edition Tandem

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „„Was geht mich das an?“ Antisemitismus gestern – heute – morgen“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.