Allgemein

In diesen geistfernen Zeiten

29,90

Mehr dazu...

Texte von Hans Wollschläger – gegenwartsbezogen, politisch hellwach und außerordentlich unterhaltsam.Hans Wollschläger war sein ganzes Leben lang Kulturkritiker und wie bei seinen großen Vorbildern Friedrich Nietzsche und Karl Kraus sind seine nur vordergründig unzeitgemäßen Betrachtungen immer gegenwartsbezogen, politisch hellwach und außerordentlich unterhaltsam.Der Band enthält den umfangreichsten Text aus dem Nachlass zusammen mit der letzten, in der „Schriften“-Reihe noch fehlenden Buchveröffentlichung des Autors.“In diesen geistfernen Zeiten“ erschien erstmals 1986 als Sammlung durchaus unterschiedlicher Texte, die der Musiker Wollschläger als „Konzertante Noten zur Lage der Dichter und Denker für denen Volk“ untertitelte. Es handelte sich hierbei um kulturkritische und auch polemische Einschätzungen zur Situation der Schriftsteller und Übersetzer, die Wollschläger im Titel- und Herzstück des Bandes, der Rede zum Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste von 1976 eloquent ausführte.Die seit den 80er Jahren verfassten Notate, Glossen und kleineren Essays, die Wollschläger neben den Tagebüchern führte und die von ihm in der Nachfolge Lichtenbergs „Sudelbücher“ genannt wurden, sah er selbst als Fortsetzung und Weiterführung der Texte der 70er und frühen 80er Jahre. Insofern bietet der Band auch eine kulturkritische Darstellung aus über 30 Jahren bundesrepublikanischer Geschichte.

Zusätzliche Informationen

Brand

Wallstein

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „In diesen geistfernen Zeiten“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.